Bundesländer von Deutschland



Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer Rechtsstaat in Mitteleuropa und bildet sich aus 16 Bundesländern (teilsouveräne Gliedstaaten), welche eine Gesamtfläche von 357.121 km² und rund 80 Millionen Einwohner haben. Die Amtssprache in den Bundesländern ist Deutsch. Darüber hinaus werden in einigen Ländern verschiedene Minderheitssprachen gesprochen. Die Bundesländer Deutschlands sind: Baden-Württemberg (BW), Freistaat Bayern (BY), Berlin (BE), Brandenburg (BB), Bremen (HB), Hamburg (HH), Hessen (HE), Mecklenburg-Vorpommern (MV), Niedersachsen (NI), Nordrhein-Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz (RP), Saarland (SL), Sachsen (SN), Sachsen-Anhalt (ST), Schleswig-Holstein (SH) und Thüringen (TH). Die folgende Übersichtskarte verdeutlicht jeweils Lage und Fläche sowie die Grenzen der Landkreise der Deutschen Bundesländer. Wählen Sie ein Bundesland auf der Karte, um weitere Informationen abzurufen.

Die Bundesländer von Deutschland
Bundesländer von Deutschland
Abbildung: Übersicht der Bundesländer in Deutschland

Die 16 deutschen Bundesländer bilden in ihrer Gesamtheit die Bundesrepublik Deutschland, welche im Norden an die Nordsee, Dänemark sowie die Ostsee grenzt. Die weiteren Nachbarländer Deutschlands sind Polen im Nordosten, Tschechien im Osten, Österreich im Südosten, die Schweiz im Süden, Frankreich im Südwesten, Luxemburg und Belgien im Westen und die Niederlande im Nordwesten. Im Süden verläuft die Grenze zudem durch den Bodensee. Mit insgesamt 9 Nachbarstaaten hat Deutschland die meisten Nachbarn in Europa.
Bundesland: Schleswig-Holstein Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern Bundesland: Hamburg Bundesland: Bremen Bundesland: Bremen Bundesland: Niedersachsen Bundesland: Berlin Bundesland: Brandenburg Bundesland: Sachsen-Anhalt Bundesland: Nordrhein-Westfalen Bundesland: Sachsen Bundesland: Thüringen Bundesland: Hessen Bundesland: Rheinland-Pfalz Bundesland: Saarland Bundesland: Baden-Württemberg Bundesland: Bayern

Teilen